Cooking

Keine Lust mehr auf Tour immer nur das fade Käsebrot dabei zuhaben?
Auf das man einfach keine Lust mehr hat und das einem nach zwei Bissen der Appetit vergeht.
Oder jedes mal auf eine Hütte zu gehen, die oft überfüllt sind und dann doch nicht das da haben auf das ihr jetzt Apetitt habt?

Wenn das der Fall ist, dann ist die Zeit gekommen eure Jause mit genialen Rezepten aufzupeppen, bei denen garantiert keine Eintönigkeit aufkommen wird und für jeden das passende dabei ist.

 

Bei mir gab es lange auch nur Käsebrot und vlt. noch Obst oder Gemüse dazu, aber auf Dauer hängt einem das einfach zum Hals raus, deswegen habe ich meine Brotzeit auf Tour so ziemlich komplett auf den Kopf gestellt und siehe da, jetzt freue ich mich beim losgehen schon auf die Brotzeit auf dem Gipfel oder wo auch immer und unterwegs sind Energietiefs ein Fremdwort für mich, denn mit geeigneten Snacks kann man diesen rechtzeitig entgegenwirken.

Bei Mehrtagestouren gibt es nichts schöneres als sich am Abend am Lager mit seinem Kocher ein Eintopfgericht zuzubereiten, und das dieses weder fad noch eintönig sein muss beweise ich euch mit meinen kreativen Rezepten.

 

Für alle Kochmuffel oder Gewichtsoptimierer teste ich diverse Gefriergetrocknete Nahrung und berichte euch von den Geschmackserlebnissen. Damit ihr wisst welche Gerichte sich lohnen und welche getrost im Laden hängen bleiben können.

 

Alle Rezepte sind sogar vegan.



Linsen-Kartoffel-Gemüse Eintopf

Der Eintopf
Der Eintopf


Kochen im Basislager...gar nicht so einfach.


Viel weniger Platz, nur eine Kocherflamme und keine Spülmaschine die danach alles abspult.


Deswegen finde ich Eintöpfe perfekt, sie machen satt, benötigen wenig Geschirr, schmecken lecker und brauchen wenig Zeit.

Und man kann einfach große Portionen machen, ich koche mir dann gerne für den nächsten Abend schon mit. So muss ich nur jeden zweiten Tag kochen habe aber was leckeres zu essen.


Vor allem, wenn man am Tag lange unterwegs ist, ist es praktisch, wenn das Abendessen schon fertig im Basislager auf einen wartet.



mehr lesen

Acai-Powerbällchen

Kleine Powerbällchen
Kleine Powerbällchen

Perfekt für Unterwegs, egal wie man unterwegs ist, ob mit leichtem minimalistischen Gepäck oder bepackt wie nen Esel die Powerbällchen passen immer noch irgendwo in eine Lücke im Rucksack.


Aber das beste an den Bällchen ist eigentlich, dass sie egal ob bei -15°C oder bei +40°C immer gut zum essen sind. Denn sie werden weder Steinhart noch total matschig.

Ich habe den Test gemacht. Direkt aus dem Gefrierschrank kann man sie ohne Probleme essen.

mehr lesen

Herzhafte-Power-Blondies

 

 

 

meine Menge ist für ein ganzes Backblech.

Ich backe lieber einmal mehr und friere den Rest schön Portioniert ein.

Damit ich, selbst wenn es mal ganz spontan auf Tour geht, nur zwei Stücke aus dem Gefrierschrank holen muss.

Und dann kanns auch schon losgehen.

 

Auftauen tut das locker bis es Mittag ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Frühstück - der perfekte Start in den Tag

ganz exquisit mit Sojajoghurt und frischen Blaubeeren (da sind wir am Abend noch an einem Supermarkt vorbei gelaufen)
ganz exquisit mit Sojajoghurt und frischen Blaubeeren (da sind wir am Abend noch an einem Supermarkt vorbei gelaufen)

Macht nicht erst ein gutes Essen eine schöne Tour zu einer perfekten Tour?

 

Denn was gibt es den schöneres als nach einer Nacht unter freiem Himmel, den Kocher aus dem Rucksack zu ziehen und sich gemütlich das Frühstück zuzubereiten?

Dann sitzt man Frühmorgens alleine oder nur mit Freunden auf einem Gipfel und genießt das Panorama während man genüsslich das Müsli isst.

 

 

Vor allem stellt das Frühstück die Weichen für einen erfolgreichen Tourentag, denn wenn man mit Energie in den Tag startet ist man leistungsfähig und kann die höchsten Gipfel erklimmen oder auch zig Kilometer laufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Zucchini-Pesto-Nudeln (Eintopfgericht)

Für 2 Personen

etwa 500kcal pro Person

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Kokos-Mango Muffin oder Kastenkuchen

Dies ist derzeit mein Lieblingsrezept, wenn ich einen leckeren und saftigen Kuchen machen möchte, der aber immer noch gut zum mitnehmen im Rucksack geeignet ist.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Vegane Schokolade

ich liebe Schokolade!!!

Aber ich habe so diverse Probleme mit den normalen Schokoladen, die es so im Handel gibt.

 

Den erstens sind Vegane Schokis verdammt teuer und zweitens und das ist das eigentliche Problem, vertrage ich keinen Zucker....also was nun?

 

Richtig, ihr habt es schon geahnt...selber machen ist angesagt

und hier das Rezept! 
(es war unser erster Versuch, wenn wir das Rezept noch verbessern, dann aktualisieren wir es natürlich auch hier)

 


mehr lesen 0 Kommentare

Kokos Zebrastreifen

mehr lesen 0 Kommentare

Studentenfutter Deluxe

Studentenfutter ist schon seit geraumer Zeit ein beliebter Snack auf Touren und ist auch noch immer Top aktuell.

 

Auch ich bin ein großer Fan des Studentenfutters, das ja eigentlich nur eine simple Nussmischung darstellt.

Doch es gibt ja eigentlich immer irgendetwas in den fertigen Mischungen das einem nicht so gut schmeckt und das am Ende übrig bleibt.

 

Die Lösung
einfach sich selber ein Studentenfutter mischen.

Hier stelle ich euch einmal meine persönliche Mischung vor mit allen erdenklichen Zutaten.

 


mehr lesen 2 Kommentare

Fruchtiger Watzmann

Nur noch ein Stück bis zum Gipfel oder der Alm und damit eurer Brotzeit entfernt, aber eure Energiespeicher sind leer...

Dafür gibt es Snacks die man schnell und einfach und zur Not auch im gehen verspeisen kann

Wie zum Beispiel der Fruchtige Watzmann
(vegan)

 


mehr lesen 2 Kommentare