DIY Bootie

Jeder Dogtrekker kennt das....die Booties sind schneller kaputt als das man sie nachkaufen kann.

Wenn sie mal ein oder sogar zwei Alpine Dogtrekkings überleben ist man Glücklich, denn da ein Bootie schon so 3€ aufwärts kostet geht das dann schon ins Geld, vor allem bei mehreren Hunden.....

 

Da wäre es doch schön wenn man einfach seine eigenen Booties machen kann. Vor allem da man so auch die optimale Größe für den eigenen Hund nähen kann... egal ob dicke, kurze, lange oder breite Pfote....

Alles was man dazu benötigt ist.

 

- 1000er beschichtetes Cordura

Klettband (Flauch+Haken) 10-20mm breit, je nach Hundegröße

- stabiles/dickes Nähgarn

 

- Nähmaschine

- Schablone (alter passender Bootie oder selber eine Zeichnen)

 

und dann kann es auch schon losgehen mit dem DIY Projekt


 

Riis und Fala finden Booties super, vor allem wenn man mehrere Tage extrem viel über Geröll geht. Denn dies strapaziert die Ballen der Pfoten schon enorm.

 

Nur für die ganz anspruchsvollen Passagen ziehe ich die Booties IMMER aus, damit der Hund seine Pfoten und Krallen optimal nutzen kann und ja nicht wegrutscht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Simone (Freitag, 08 September 2017 10:26)

    Die sind super, gekaufte haben meinem Hund nie gescheit gepasst, warum auch immer ;-)