Der Berg ruft

folgt uns auf unseren Touren

 

Wandern mit Hund und alles was dazu gehört.

 

Mountain Dogs, dass sind drei Bergziegen von Hunden, zwei davon hatten einen schweren Start ins Leben, nur die dritte und jüngste hatte keine Startschwierigkeiten. Und dann gibt es da noch das dazugehörige Frauchen. Mehr dazu, bei Wer ist MountainDogs.


 


Auf unserem Blog berichten wir von unseren Abenteuern und Wanderungen und testen dabei gleich noch diverses Equiptment.
Und damit nicht genug, denn wenn wir etwas benötigen dann machen wir uns das auch oft selber, denn mir geht es total oft so, dass ich etwas benötige, aber nichts geeignetes im Handel finde...
und dafür gibt es hier auch ganz tolle Anleitungen in der Kategorie Do It Yourself

 

Und eines darf auf keiner Tour fehlen und das ist eine gscheide Brotzeit, dafür gibt es hier bei uns die besten Rezepte für unterwegs, egal ob Tages- oder Mehrtagestour. Und für die Zeit bis zur großen Brotzeit oder danach gibt es natürlich auch noch Rezepte für die passenden Snacks für Mensch wie auch für Hund

 

Wie wünschen euch viel Spaß bei Wandern, Nähen und Kochen und natürlich beim stöbern auf unserer Seite

 

 


und für alle die nicht genug haben können

folgt uns auf Facebook und Youtube und Instagramm


 

 

 

und hier immer ganz aktuell

die neuesten Beiträge auf meiner Seite...
schaut doch einfach regelmäßig vorbei, es gibt immer wieder neues zu entdecken

 

 

Jurasteig

 

 

Einfach mal wieder raus, mehrere Tage am Stück unterwegs sein. Alles was man braucht im Rucksack dabei haben und die Tage von morgens bis abends einfach laufen, nur unterbrochen von kurzen und längeren Pausen.

 

Die einzigen Gedanken gelten der richtigen Wegfindung, wann und wo am besten Pause gemacht wird und dem finden eines geeigneten Nachtplatzes und manchmal vielleicht noch den Füßen oder irgendeinem Muskel der sich beschwert.

mehr lesen 0 Kommentare

Packliste für Mehrtagestouren

 

 

Mehrere Tage unterwegs sein, was kann es schöneres geben?

Aber was braucht man auf einer Mehrtägigen Tour wirklich und was ist unnütz oder nur persönliches add on?

Natürlich unterscheidet sich die Packliste dann noch nach Jahreszeit und klimatischen Bedingungen auf der geplanten Runde.

 

Trotzdem wird die Basisausstattung immer sehr ähnlich bleiben, dann muss diese nur noch nach seinen persönlichen Bedürfnissen ergänzt oder abgeändert werden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Packliste für den Hund

 

Mehrere Tage unterwegs sein, was kann es schöneres geben und dann noch zusammen mit seinem vierbeinigen Freund.

Aber was braucht unser Vierbeiner auf einer Mehrtägigen Tour wirklich?

Natürlich unterscheidet sich die Packliste dann noch nach Jahreszeit und klimatischen Bedingungen auf der geplanten Runde und vor allem nach Hundetyp.

 

Trotzdem wird die Basisausstattung immer sehr ähnlich bleiben, dann muss diese nur noch nach seinen persönlichen Bedürfnissen ergänzt oder abgeändert werden.

 

 

Ob der Hund sein Gepäck selbst trägt oder man als mensch das trägt ist auch wieder Typsache und alles ist legitim, solange der Hund körperlich in der Lage ist das Gewicht der Packtaschen auch zu tragen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zugspitze mit Hund

 

Es gibt Touren, die hat man bereits lange im Kopf, bevor man sie endlich in die Tat umsetzten kann.

Entweder weil sie so weit weg sind, oder weil die Tour so anspruchsvoll ist. Diesmal war es letzteres.

 

Den Stopselzieher-Steig auf die Zugspitze bin ich vor etwa 7 Jahren bereits ohne Hund als Abstieg gegangen, es ist ein alpiner Klettersteig mit der Schwierigkeit A/B, somit für einen Bergsteiger leicht zu machen, aber das ganze mit Hund und bei mir sogar mit zwei Hunden zu gehen ist eine andere Hausnummer.

In den letzten Jahren bin ich mit Riis und Fala zu einem guten Team zusammen gewachsen und ich kann mich auf die beiden verlassen und die Mädls wissen, dass sie mir am Berg vertrauen können.

Nun war es so weit, ich machte mich an die finale Planung um die Tour in die Tat umzusetzen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Jubigrat by fair means

Es gibt Projekte die irgendwann entstehen und einem einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen. Den Jubiläumsgrat by fair means zu bewältigen, ist eines von diesen Projekten.

 

Von der Haustüre mit dem Radl nach Hammersbach bei Garmisch, von dort zu Fuß weiter. Das Höllental hinauf zur Zugspitze und anschließend über den Jubiläumsgrat bis zur Alpspitze. Dort angekommen den langen Abstieg wieder hinab nach Hammersbach und mit Radl wieder heim.

 

Klingt lang, ist auch lang, aber manches muss man einfach machen und bei so langen Touren ist das Mindest entscheidender als die reine Fitness, auch wenn die natürlich nicht zu vernachlässigen ist.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unnütz Überschreitung

 

 

Abwechslungsreiche Überschreitung im Rofan Gebirge mit fantastischem Ausblick über den Achensee hinein ins Karwendel.

Tolle Trails zweieinhalb Gipfel und immer wieder diese Aussicht, und noch dazu ist die Tour nicht so überlaufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Veganes Bananenbrot

 

Veganes Bananenbrot

 

für mich der perfekte Tourensnack, egal ob Winter oder Sommer, kurze Trailrunde oder lange Mehrtagestour.

 

Eine oder auch mehrer Scheiben Bananenbrot sind eigentlich immer mit dabei, außer mein Vorrat ist aus unerklärlichen Gründen leer, ohne das ich rechtzeitig neues gebacken habe.

mehr lesen 0 Kommentare

Gletscher Run 2021

Dieses Gefühl im Startbereich zu stehen, der Countdown zählt runter, die Anspannung ist mit Händen zu greifen und jeder wartet nur auf den Startschuss.

Es ist schwer sich am Anfang nicht mitreißen zu lassen, wo doch die Motivation so hoch ist, aber es liegen viele Kilometer und Höhenmeter vor einem. Man muss mit der Kraft haushalten um bis ins Ziel zu kommen. 

Nach einigen Stunden ist die Hälfte erreicht, man fühlt sich noch gut und ist gerade voll im flow und fühlt sich unbesiegbar. Doch irgendwann kommt das Tief, die Beine sind schwer, die Füße tun weh und man fragt sich warum man das tut. 

Doch auch das geht vorbei und dann ist das Ziel nur noch wenige Kilometer entfernt und die Euphorie breitet sich so langsam im Körper aus, man realisiert, dass man es gleich geschafft hat. Ungeahnte Kräfte werden nochmal freigesetzt und mit einem breiten Lächeln im Gesicht läuft man über die Ziellinie.

 

Diese ganz besondere Atmosphäre und Gefühlswelt macht für mich ein Rennen aus und deswegen stehe ich auch immer mal wieder an einer Startlinie.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zugspitz DT Reloaded

 

Wenn das Dogtrekking Fieber dich packt, weil du seit über einem Jahr nicht mehr auf einem warst und du von einer Freundin gefragt wirst ob man nicht Lust hat zusammen auf den Spuren des Zugspitz DT zu wandern.

 

Dann bleibt einem gar nichts anderes übrig als laut Ja zu schreien und unverzüglich die sieben Sachen zu packen und loszuziehen.

 

 

Na ok so spontan war es jetzt nicht, aber die Frage ob ich Lust habe auf so eine Tour kam genau zu richtigen Zeit und da hatte ich schnell zugesagt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Rundtour auf den Staffel

 

Tolle Rundtour auf einen fantastischen und nicht überlaufenen Aussichtsgipfel in der Jachenau.

 

Eine Tour die bereits früh im Jahr oder auch im Herbst machbar ist, wenn die höheren Berge vom Winter in den Fängen gehalten werden. 

 

Die Tour bietet noch dazu alles was man von einer richtigen Wanderung erwartet, schmale Trails, eine Alm, Gipfelkreuz und Fernblick.

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Wanderung auf die Hochalm

 

Eine wunderschöne Tour hinauf zu einem traumhaften Aussichtsplateau über dem Isartal.

 

Kein richtiger Gipfel, aber trotzdem mit Gipfelkreuz sowie einer riesig großer Gipfelwiese die zu einer ausgiebigen Brotzeit einlädt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tourenplanung

 

Am Wochenende soll es auf Tour gehen, und jetzt steht die Planung an.

 

Doch wie plant man am besten eine Tour?

 

Was sollte man beachten, damit es danach auch wirklich ein toller Tag draußen in der Natur wird und man am Abend nach der Tour zusammen Glücklich und zufrieden auf dem Sofa liegt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Packliste für Tagestouren im Sommer

 

 

Die Tour ist geplant, die Vorfreude groß und der Wetterbericht verspricht einen Traumhaften Wandertag.

 

Doch was packt man nur alles in den Rucksack?

 

Nicht zu viel, man will ja mit leichtem Gepäck unterwegs sein, aber auch nicht zu wenig, sollte doch das Wetter umschlagen oder einem irgendetwas dazwischen kommen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

5-Gipfel Tour rund um den Zwiesel

 

 

Gipfelsammeln in den Bayrischen Voralpen

 

Tolle Rundtour, die super noch im Herbst zu machen ist, wenn in den hohen Bergen bereits der erste Schnee liegt, oder auch im Frühjahr, wenn man die erste schneefreie Wanderungen unternehmen möchte.

 

Perfekt auch als kleine Tour nach einer längeren Pause, oder auch als Einsteiger Bergtour.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Grivel Rotor - Nie wieder Leinenchaos

 

 

Jeder Mehrhundehalter kennt das, man hat die Hunde an der Leine und früher oder später hat man ein wunderschönes Flechtwerk in der Hand und die Hunde sind vor lauter Flechtkunst aneinander gekettet.

 

Mag das beim normalen Spazieren gehen noch ein lästiges Übel sein, so ist es im Zughundesport richtig nervig.

Beim Dogtrekking will man wirklich nicht jeden Kilometer wieder einen Knoten lösen, wenn mann doch noch 79km vor sich hat…

 

Meine Leben hat sich nach der Entdeckung des Grivel Rotors erheblich verbessert.

mehr lesen 0 Kommentare

Es werde Licht - Kaufberatung für Stirnlampen

Ein Outdoormensch ohne Stirnlampe gib es eigentlich nicht, oder sollte es nicht geben. Der Aktionsradius vergrößert sich ungemein. In der kalten Jahreszeit kommt es nicht selten vor, dass wir mit dem Hund vor oder nach der Arbeit unterwegs sind und dann ist es oftmals bereits dunkel. Und nur dort unterwegs zu sein, wo es Beleuchtung gibt, ist ja langweilig.

Wer dann auch noch in den Bergen unterwegs ist, bei dem sollte eine Stirnlampe zur Standard Ausrüstung gehören.

 

Aber bei der Vielfalt an Stirnlampen ist es teilweise echt schwer den Überblick zu behalten und die für einen selber passende Lampe zu finden.

Deswegen möchte ich in diesem Artikel mal eine kleine Übersicht der verschiedenen Stirnlampen Kategorien vorstellen und zu den jeweiligen Kategorien Beispielhaft ein oder zwei Lampen nennen.

mehr lesen 0 Kommentare

Vom Foggenstein über die Kampen zum Seekarkreuz

 

 

 

Eine stellenweise sehr einsame Tour in den bayrischen Voralpen. Mit tollen abwechslungsreichen Wegen. Genau die richtige Mischung aus schmalen Trails und breiten Wegen die zum Träumen und Aussicht genießen einladen.

Die komplette Tour verlangt Ausdauer von Mensch und Hund, aber es wechseln sich immer wieder Anstiege mi flacheren Passagen und Abstiegen ab, perfekt für den Frühling oder den Herbst, Teilstücke der Tour sind auch im Winter gut mit Schneeschuhen machbar. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mountainbiken in der Pfalz

 

 

 

 

Trails so weit das Auge reicht, keine  Verbotsschilder und sogar noch extra ausgewiesene MTB Trails. Ich glaube ich bin im Paradies. Noch dazu sind die Trails meist ziemlich flowig und nicht ganz so technisch, hier ist für jedes Level das passende dabei. Außer vielleicht für die Pro Pros…

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pfälzerwald Dogtrekking

 

 

Das erste Dogtrekking für mich seit fast 2 1/2 Jahren und das in diesem Eventlosen Corona Jahr.

Letztes Jahr hatte mich mein Bänderriss für alle gemeldeten DT’s außer Gefecht gesetzt.


Aber dafür war ich nach dieser langen Pause umso erpichter wieder ein DT zu laufen. Ich hoffte, dass es meinen beiden Mädls ebenso erging.
Aber eigentlich brauchte ich mir da gar keine Sorgen zu machen, da die beiden jederzeit für jegliche Schandtaten bereit waren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wasserfilter - Katadyn be free

 

 

Wasser, das wohl wichtigste Element für Leben.

 

Und auf Tour kann Wasser schon mal enorm über das Rucksackgewicht entscheiden.

Auf einer langen einsamen Tour ohne Hütte zwischendurch, sorgt die Wasserversorgung schon mal für Kopfzerbrechen. Wie viele Liter mitnehmen? Es sind halt doch 1kg pro Liter… Nicht zu viel und aber auch ja nicht zu wenig mitnehmen.

Wenn doch eine Hütte unterwegs am Weg ist, hat diese Trinkwasser, oder nur Regenwasser und dazu Trinkwasser in PET Flaschenhals verkauft wird…

Viele Fragen, die sich um dieses simple Element des Wassers drehen.

Der Wasserfilter von Katadyn hat mir diesbezüglich das Leben gehörig erleichtert und das Rucksackgewicht reduziert.

mehr lesen 0 Kommentare

Mit Barfußschuhen im Estergebirge

 

Barfußschuhe und Berge, passt das zusammen?

 

Ja und Nein, es ist sehr abhängig von dem Gipfelziel und der damit zusammenhängenden Wegbeschaffenheit, sowie dem Fitnessstand der eigenen Fußmuskulatur. Da Barfußschuhe ganz andere Anforderungen an die Füße stellen als Trailrunningschuhe oder gar feste Bergstiefel.

 

Klein anfangen lautet hier die Devise und sich dann langsam steigern. Erst mal mit den Runden von der Haustür aus starten und sich dann langsam immer weiter vorwagen bis man irgendwann mit Barfußschuhen oder gar ganz Barfuß in den Bergen unterwegs ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Mädlsausflug nach Berchtesgaden

Seltsame Zeiten erfordern umdenken, Spontanität und Kreativität.

Ich habe gerade zwei Wochen Urlaub... eigentlich sollte dieser mit dem Stuiben Trailrun im Ötztal beginnen und im Anschluss sollte es direkt weiter nach Slowenien zum Wandern und Klettern gehen.

Aber wir haben das Jahr 2020, das Corona Jahr, ta ta ta dammm..... die Ausgangsbeschränkungen sind gerade überstanden, überall herrscht Maskenpflicht und man darf nicht ohne triftigen Grund über die Landesgrenze, Bergsteigen ist leider kein triftiger Grund.

Also ist Umdenken und neue Pläne aushecken angesagt. Felix nutzt die Zeit um seinen Camper weiter auszubauen und ich packe meine sieben Sachen für einen drei Tage Mädls Trip im VW Bus nach Berchtesgaden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Alpencross Ponte di Legno - Daone Teil 4

Tag 10

Am nächsten Tag bin ich erholt aufgewacht und da sich mein Bauch schon wieder bemerkbar gemacht hat bin ich in nullkommanix raus aus dem Schlafsack und habe den Kocher angeschmissen. Nach dem üblichen morgen-Gedöns ging es da auch los hinein in den schönen Tag. Zuerst führte uns der Weg an wunderschönen Picknickplätzen vorbei, aber leider kam die Sonne noch nicht durch die Bäume und der Schatten war heute morgen verdammt kalt. Wir waren ziemlich froh als wir dann endlich raus waren aus dem Wald und die Sonne mit voller Kraft auf und herab schien. Daraufhin haben wir uns dann gleich noch mit Sonnencreme eingeschmiert und in T-Shirt und kurze Hose ging es dann die steile und langweilige der Straße hinauf zum ersten Stausee. Als wir gerade oben angekommen waren bekam Felix einen ziemlich hektischen Anfall bei dem er den gesammten Inhalt seines Rucksacks um sich verteilte, die Nachfrage meinerseits ergab dass er zur 99,9 prozentiger Wahrscheinlichkeit sein Handy unten liegen gelassen hatte als wir uns mit der Sonnencreme eingeschmiert hatten.

mehr lesen 0 Kommentare

Packliste für Wintertouren

 

Der Winter ist anders, anders als der Sommer und demzufolge ist auch der Inhalt des Rucksacks ein anderer als im Sommer....

 

Hier mal meine Packliste für Winterwanderungen, Schneeschuhtouren oder Snowtrailruns.

 

 

Natürlich gibt es auch nochmal Unterschiede, abhängig davon, wie lange und abgeschieden ich unterwegs bin, aber so das Grundlegende bleibt doch gleich.

mehr lesen 0 Kommentare

Risserkogl-Wallberg-Schneeschuhrunde

Schöne, anstrengende und lange Schneeschuhwanderung am Tegernsee die auch technisch nicht ganz einfach ist. Es sollte als nicht gerade die erste Schneeschuhtour sein...

meist kann man zeitweise auch die Schneeschuhe an den Rucksack packen, da der Weg stellenweise so ausgetrampelt ist, dies ist aber nur in der Gegend um den Wallberg der Fall, auf der restlichen Runde ist man oftmals sehr einsam unterwegs und es kann auch gut sein, dass man fleißig Spurarbeit leisten muss.

 

Auf der Runde bewegt man für eine kurze Zeit auch in potenziellem Lawinengelände, der Rest der Tour führt der Weg entweder auf dem Kamm oder auf viel Begangenen Winterwanderwegen. Deswegen sollte man vor der Tour auf jedenfall einen Blick in den Lawinenwarnbericht werfen und während der Tour auch die Lage vor Ort beurteilen. Sinnvollerweise hat man auch die komplette Lawinenausrüstung (Schaufel, Sonde, LVS-Gerät) dabei. 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie viel Fleisch braucht ein Hund?

 

Was die Fütterung von Hunden angeht, gibt es Tausend Möglichleiten und Philosophien.

 

Aber was ist das richtige und Beste für meinen Hund?

 

Ich bin kein Wissenschaftler und kein Ernährungsberater, aber ich habe mir einfach mal etwas Gedanken darüber gemacht was meine Hunde wirklich brauche und wie ich das ganze praktisch und einfach in den Alltag integrieren kann, da ich mich nicht jeden Tag ne Stunde an den Herd stelle um für die Hunde zu kochen.

 

Ich selber habe meine Ernährung vor einigen Jahren umgestellt, erst auf vegetarisch und jetzt auf vegan. Mit dieser Umstellung habe ich auch begonnen mich intensiver mit dem ganzem Thema Ernährung und woher mein Essen kommt auseinander zu setzten.

mehr lesen 2 Kommentare

Pasta Party beim 3. KDT

 

 

Am Freitag Abend beim 3. KDT gab es eine leckere Pasta-Party. Man lernt die anderen Teilnehmer kennen, es ergeben sich viele nette Gespräche und spontan bilden sich auch noch Teams für den nächsten Tag.

 

Da es, wie ich von vielen gehört habe, sehr gut geschmeckt hat... folgen hier jetzt die Rezepte.

mehr lesen 0 Kommentare

Schinder Bike&Hike

Grenzgipfel mit Rundumblick

 

Bike&Hike Tour auf den Bayr. und Österreichischen Schinder im Manfallgebirge

 

Das Auto hab ich in Rottach Egern, kurz vor der Mautstation geparkt. Denn dieser Parkplatz ist kostenfrei (stand Juni 2019).

 

Wer die Tour abkürzen möchte und nur zum Schinder wandern, der fährt mit dem Auto die Mautstraße bis zum Startpunkt des Hike teils.

Ich packe jetzt erstmal mein Bike aus und mache mich und die Hunde abmarschbereit. Am morgen ist es noch schön kühl und wir machen uns auf den Weg, die Mautstraße entlang zu kurbeln. Erst mal geht es eine Weile bergauf, bevor es dann leicht bergab bis zu unserem Parkplatz geht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Alpencross Laas-Ponte di Legno Teil 3

 

Heute erst mal etwas ausgeschlafen. Bei schönster Sonne gefrühstückt und anschließend nochmal eingekauft, irgendwie fällt einem immer noch was ein, dass man noch brauchen könnte, noch eine Tafel Schokolade oder ähnliches... und ein Paket bei der Post abgegeben, dass zurück nach Hause geht. Dabei gemerkt, dass der Versand von Deutschland aus ein Bruchteil kostet, als wenn man es von Italien nach Deutschland schickt...

 

Um kurz vor zehn sind wir dann endlich gestartet, es war jetzt schon sau warm, da merkt man, dass wir gerade im Tal sind und bereits beim ersten Anstieg die Hänge hinauf lief uns die Soße hinab.

mehr lesen 0 Kommentare

Hochunnütz - Skitour mit Hund

Die Aussage, dass wir am Faschingsdienstag nicht arbeiten, kam sehr spontan. Somit noch spontaner eine Tour geplant.
Da Simone von Golden Adventures (Insta) auch frei hatte nahmen wir die Gelegenheit wahr endlich mal wieder zusammen auf Tour zu gehen.

Um genau zu sein auf Skitour um nochmal diesen schönen Schnee zu genießen.

 

 

Als Ziel wählten wir den Hochunnütz im Rofan, dieser eignete sich für den heutigen Tag besonders gut, da mann beim Aufstieg bis auf die letzten 60hm in einem Tal/Einschnitt geht und so sehr gut vom Wind geschützt war..

mehr lesen 0 Kommentare

Alpencross Gries-Laas Teil 2

Am nächsten Morgen wachten wir erholt auf. Ich stand auf und machte schon mal das Wasser fürs Müsli warm und ging mit den Hunden eine Mini Runde, damit deren Kreislauf in Schwung kam und sie auch wach wurden. Denn leider fraßen sie seid gestern ziemlich schlecht. Mal schauen ob es heute früh besser sein würde. Als ich zurück am Zelt war und das Hundefutter an die Mädls verteilte, kroch auch Felix so langsam aus dem Zelt. Er ist einfach kein Frühaufsteher…aber auch mit so was muss man sich arrangieren.

 

Leider fraßen die Mädls jetzt auch nicht wirklich was, ein paar Bröckchen Trockenfutter und zwei Streifen Trockenfleisch verschwanden aber immerhin im Hund. Ich hoffe das würde sich bald wieder normalisieren, denn sonst hätten wir echt ein Problem. Bei Fala kenne ich es ja, dass sie ab und an etwas mäkelig ist, aber Riis frisst normal alles, immer und überall. Mal schauen wie es sich weiter entwickelt.  

mehr lesen 0 Kommentare

Alpencross Garmisch-Gries Teil 1

Sonnenuntergang am vielleicht schönsten Nachtplatz unserer Tour
Sonnenuntergang am vielleicht schönsten Nachtplatz unserer Tour

Sonntag, heute war endlich der Tag des Starts gekommen. Wir hatten ja den Start von Samstag auf Sonntag verschoben, da für Samstag nur Regen angesagt war und wir wollten nicht schon nach dem ersten Tag einem mit Wasser vollgesogenen Schwamm gleichen.

Also dann eben Sonntag, der Wecker klingelte, aufstehen, umziehen, Tee kochen. Danach Zeug ins Auto laden und nochmal gscheid Frühstücken. Mein fettes Müsli und die noch fettere Tasse mit ChaiTee genoss ich in vollen Zügen. Danach hieß es aber wirklich, los ins Auto und ab nach Garmisch.

 

Meine Mama spielte Chauffeur, sie machte dann in Garmisch selbst noch eine kleine Wanderung und hatte sich dafür Ari, den Hund meiner Oma, als Vierbeinige Unterstützung mitgenommen.

 

Nach einem Startbild in voller Montur ging es los. Der Himmel war bedeckt, aber es war trocken, mehr konnten wir bei dem heutigem Wetterbericht auch nicht erwarten.

mehr lesen 0 Kommentare

Zugspitz Dogtrekking 2018

Aufstieg zur Riffelscharte
Aufstieg zur Riffelscharte

Schon Wochen vorher freute ich mich auf das ZDT, für mich ein absoluter Pflichttermin. Ein DT direkt vor der Haustür, und dann auch noch von Bernd organisiert. Allein schon seine Newsletter sind zum Wegwerfen komisch und Lachflasch Garantie mäßig geschrieben.

 

Am Montag haben Felix und ich nochmal die Zugsspitze über neue Wege erklommen, ohne Hunde, aber dafür mit Kletterei. Danach blieben nur noch drei Tage für die Regeneration. Also ganz gechillt die Woche verbracht. Am Donnerstag Abend brach aber trotzdem wie gewöhnlich das Packchaos aus. Ich werde es nie schaffen rechtzeitig mein Zeug einzupacken.

 

Nach einer erholsamen Nacht, ging es nach einem riesigem Müsli endlich nach Grainau. Nach nicht mal einer Stunde Anfahrt, waren wir auch schon da. Erst mal auf dem Campingplatz eingecheckt und Caro und Alex begrüßt, die auch schon da waren. Jetzt hieß es möglichst schnell, dass Zeug fertig packen und dann los auf die Strecke. Diesmal ging ich das ganze mit Biwak an, da wir nächste Woche auf unseren Alpencross starten und da wollte ich davor kein Risiko einer Überlastung eingehen.  

mehr lesen 0 Kommentare

Gratwanderung vom Kienjoch zur Notkarspitze

 

 

 

An meinem Geburtstag ging es trotz eher bewölkter Aussichten in die Berge. Unsere Wahl fiel dabei auf die Ammergauer Alpen, mit der Hoffnung, dass diese Aufgrund der geringen Höhe unterhalb der Wolken bleiben. Unsere Rechnung sollte aufgehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Benewand by fair means

Oder einfach gesagt eine Bike and Hike Tour mit Start und Ziel an der Haustür.
Für den Sonntag war bombastisches Wetter angesagt und so war es eigentlich schon Pflicht diesen Tag in den Bergen zu verbringen. Da ich dieses Wochenende aber komplett alleine mit meinen Wuffls unterwegs bin, habe ich dann immer bisl ein schlechtes Gewissen, wenn ich das Auto nutze. Na klar es ist nicht immer vermeidbar und wenn ich eine Tour machen möchte die weiter weg ist und ich auch ganz gerne mal alleine unterwegs ist, dann muss man halt in den sauren Apfel beißen. Ich versuche einfach nur in meinem eigenen Ermessen meinen Ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten.

mehr lesen 0 Kommentare

Zugspitz Supertrail 2018

Wochenlang hatte ich meinem ersten Ultra entgegengefiebert. Ich war doch etwas aufgeregt, vor allem da mein Testlauf beim Stuibenrun, aufgrund von Krankheit, leider ins Wasser gefallen war.

Doch diesmal war ich gesund und so stand dem Rennen nichts mehr im Wege.

Den Freitag hatte ich mir extra frei genommen um in Ruhe alles packen zu können. Am späten Nachmittag ging es dann endlich los. Die Riis durfte mit auf dieses große Abenteuer, die Entscheidung ob Riis oder Fala fiel mir nicht schwer, denn bei so vielen Menschen, der langen Strecke bei den warmen Temperaturen, ist die Riis einfach der bessere Hund, denn sie zieht die gesamte Zeit mit einem angenehmen Zug konstant durch und lässt sich durch nichts von Ihrem Job ablenken. Auch an den VP (VerpflegungsPunkten) war es Ihr egal, wenn einfach ungefragt Leute sie angefasst haben. Und da Riis nur moderat, aber dafür sehr konstant zieht, hatte ich auch keine Angst, dass sie bei der Hitze kollabiert.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

vom Herzogstand bis zum Hirschberg

 

Das ist eine schöne Rundtour mit Trails vom feinsten und einer fantastischen Aussicht in die Alpen hinein.

 

 

Am Samstag stand für mich leider Arbeiten auf dem Programm, deswegen mussten wir Sonntags in die Berge, nur blöd, dass ab etwa 14Uhr Regen mit hoher Gewitterwahrscheinlichkeit vorausgesagt war.
Also musste ich für uns eine Runde überlegen die gut in einem halbem Tag zu schaffen ist, da ist es natürlich enorm von Vorteil wenn man flott unterwegs ist und man auch noch zwei Hunde als Unterstützung dabei hat.
Für alle die es gemütlicher angehen lassen ist die Runde gut als Tagestour machbar.
Für mich war es eine weitere Trainingsrunde für den

Zugspitz Supertrail, bei dem ich in gut einem Monat an den

Start gehen werde.

mehr lesen 0 Kommentare

Linsen-Kartoffel-Gemüse Eintopf

Der Eintopf
Der Eintopf


Kochen im Basislager...gar nicht so einfach.


Viel weniger Platz, nur eine Kocherflamme und keine Spülmaschine die danach alles abspult.


Deswegen finde ich Eintöpfe perfekt, sie machen satt, benötigen wenig Geschirr, schmecken lecker und brauchen wenig Zeit.

Und man kann einfach große Portionen machen, ich koche mir dann gerne für den nächsten Abend schon mit. So muss ich nur jeden zweiten Tag kochen habe aber was leckeres zu essen.


Vor allem, wenn man am Tag lange unterwegs ist, ist es praktisch, wenn das Abendessen schon fertig im Basislager auf einen wartet.



mehr lesen

Acai-Powerbällchen

Kleine Powerbällchen
Kleine Powerbällchen

Perfekt für Unterwegs, egal wie man unterwegs ist, ob mit leichtem minimalistischen Gepäck oder bepackt wie nen Esel die Powerbällchen passen immer noch irgendwo in eine Lücke im Rucksack.


Aber das beste an den Bällchen ist eigentlich, dass sie egal ob bei -15°C oder bei +40°C immer gut zum essen sind. Denn sie werden weder Steinhart noch total matschig.

Ich habe den Test gemacht. Direkt aus dem Gefrierschrank kann man sie ohne Probleme essen.

mehr lesen

Dogtrekking Training im Alltag

 

Langsam schmilzt der Schnee, die ersten Knospen sprießen und am Wegesrand entdeckt man schon die ersten Frühblüher.
Es ist Frühling und höchste Zeit wieder intensiv mit dem Training für die anstehende Dogtrekking Saison zu beginnen. Vor allem da man nach der Winterzeit bei den jetzt wieder wärmeren Temperaturen unfassbar motiviert ist und sich regelrecht mit seinem Hund zusammen in die Natur stürzen möchte – wären da nicht Verpflichtungen, wie Arbeit, Haushalt, Kinder etc. die auch noch erledigt werden möchten, dann wäre man eigentlich nur noch draußen….
Leider benötigen diese Verpflichtungen aber ziemlich viel Zeit, sodass nicht mehr so viel für das Training bleibt und DT ist nun mal ein sehr zeit intensives Hobby, da lange Trainingsmärsche erforderlich sind.

 

Jetzt stellt sich natürlich für viele die Frage wie zur Hölle man ein ernsthaftes Training in den normalen Alltag integrieren soll. Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist. Die schlechte, dass des Öfteren der innere Schweinehund überwunden werden muss.

mehr lesen 1 Kommentare

Heimgarten-Raueck mit Schneeschuhen

Diese magische weiße Pracht....Jahr für Jahr soll sie kommen....doch einen Terminplan kennt sie nicht.

Manchmal dauert es länger manchmal kommt der Schnee überraschend schon im November und verschwindet dann fast wieder ganz.

 

man muss die Schneetage nehmen wie sie kommen, und das heiß für uns um 5 Uhr abfahrt und um 6 Uhr losgehen, da wir mittags wieder daheim sein mussten.

Aber für so eine Tour, nimmt man die Strapazen gerne in Kauf.

mehr lesen 0 Kommentare

Vivobarefoot Primus Trek

 

Der Schuh für alle die am liebsten ohne Schuhe laufen. Aber im Winter ist es einfach etwas kälter, da kommen auch die Hart gesottenen an Ihre Grenzen (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel).

 

 


mehr lesen 3 Kommentare

Hochkönig DT z'rück 2017

Bärenattacke in den Alpen

 

Maria Alm/Österreich 

 

Berichten zufolge kam es am vergangenen Wochenende zu einem tragischen Vorfall. Drei junge Dogtrekkerinnen und ihre sechs Hunde wurden kurz vor der Steinbockalm von einem ganzen Rudel Schwarzbeeren angegriffen!

Sie befanden sich gerade auf den letzten Metern der Wettkampfstrecke, als eine wahre Übermacht die Neun attackierte. Sie schlugen sich tapfer und auch die Hunde taten ihr Möglichstes, um der Übermacht entgegenzutreten. Erst nach einer guten halben Stunde konnten sie sich befreien. Bis auf diverse blaue Flecken, kamen sie mit einem Schrecken davon. Was es für psychische Auswirkungen auf die Neun haben wird ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar...

 

 

Mountaindogs meets hundwegsam .... Text von Caro ... das Video von mir ...


0 Kommentare

DIY Bootie

Jeder Dogtrekker kennt das....die Booties sind schneller kaputt als das man sie nachkaufen kann.

Wenn sie mal ein oder sogar zwei Alpine Dogtrekkings überleben ist man Glücklich, denn da ein Bootie schon so 3€ aufwärts kostet geht das dann schon ins Geld, vor allem bei mehreren Hunden.....

 

Da wäre es doch schön wenn man einfach seine eigenen Booties machen kann. Vor allem da man so auch die optimale Größe für den eigenen Hund nähen kann... egal ob dicke, kurze, lange oder breite Pfote....

mehr lesen 2 Kommentare

Ruffwear Palisades Pack

 

 

 

...die für mich besten Packtaschen auf dem aktuellen Hundemarkt.

 

 

Ich möchte euch hier mal das neue Modell des Palisades Pack, sozusagen das Modell 3.0 vorstellen und dieses auch mit dem Vorgängermodell 2.0 vergleichen und somit die Unterschiede und Besserungen darstellen.

mehr lesen 17 Kommentare

Auf den Spuren der Drachen

 

 

 

Das Wochenende steht vor der Tür und die Berge rufen....es sollte mal wieder zusammen mit Simone und Amigo losgehen. Am Abend schnell eine Tour rausgesucht und den Wetterbericht gecheckt – ab Mittag Gewitter...shit...und jetzt?

mehr lesen 0 Kommentare

Herzhafte-Power-Blondies

 

 

 

meine Menge ist für ein ganzes Backblech.

Ich backe lieber einmal mehr und friere den Rest schön Portioniert ein.

Damit ich, selbst wenn es mal ganz spontan auf Tour geht, nur zwei Stücke aus dem Gefrierschrank holen muss.

Und dann kanns auch schon losgehen.

 

Auftauen tut das locker bis es Mittag ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Karwendel DT - Black Edition (Martina & Happy)

 

 

 

 

                            "Karwendeldogtrekking - oder der Fluch der Ausrüstung"

mehr lesen 0 Kommentare

Zugspitz Dogtrekking 2017

Das Team
Das Team

Schon vor dem Start, beim Check des Wetterberichtes offenbarte sich, dass wir die Wahl hatten zwischen Scheiß Wetter und Hundswetter. Aber selbst solche Aussichten halten einen wahrhaftigen, von Normalos als wahnsinnig Betittelten, Dogtrekker nicht davon ab loszuziehen.

 

Martina und Happy alias schneller Hase und Teufelchen checkten vor Ort schon mal die Lage, als die Mountaindogs ganz entsoannt nach ihrer langen Anreise von Sage und schreibe 50 Minuten inklusive Stau in Garmisch am Nachmittag am Campingplatz eintrudelten. Ein Heimspiel sozusagen.

mehr lesen 3 Kommentare

Altmühltal Panoramaweg

Lange vorher geplant, war es jetzt endlich soweit, es ging los ins Altmühltal.

Der VW-Bus war voll bis oben hin, denn 4 Personen, 4 Hunde, ein Boot und Gepäck brauchen doch ordentlich Platz.

Wir hatten uns ein sehr schlaues System ausgedacht um eine Streckenwanderung mit nur einem Auto zu bewältigen.

Simone und ich wurden mit den Hunden in Kehlheim rausgeschmissen und hatten jetzt 5 Tage Zeit um bis nach Gunzenhausen zu wandern, also ging es für uns Flussaufwärts.

Meine Eltern fuhren mit dem Auto nach Gunzenhausen und stachen dort am nächsten Tag in See, ähhh in den Fluss. Mit Filou als Beschützer und Galionsfigur folgten sie mit ihrem Gummikanadier immer dem Fluss. Doch da die Altmühl es sehr gemütlich meint, hatten sie ordentlich zu paddeln.

Wenn wir dann in Gunzenhausen angekommen sind, dazwischen liegen allerdings 198km und 4900hm holen wir sie mit dem Auto irgendwo wieder ab.

 

Soweit zumindest der Plan....

mehr lesen 1 Kommentare

Frühstück - der perfekte Start in den Tag

ganz exquisit mit Sojajoghurt und frischen Blaubeeren (da sind wir am Abend noch an einem Supermarkt vorbei gelaufen)
ganz exquisit mit Sojajoghurt und frischen Blaubeeren (da sind wir am Abend noch an einem Supermarkt vorbei gelaufen)

Macht nicht erst ein gutes Essen eine schöne Tour zu einer perfekten Tour?

 

Denn was gibt es den schöneres als nach einer Nacht unter freiem Himmel, den Kocher aus dem Rucksack zu ziehen und sich gemütlich das Frühstück zuzubereiten?

Dann sitzt man Frühmorgens alleine oder nur mit Freunden auf einem Gipfel und genießt das Panorama während man genüsslich das Müsli isst.

 

 

Vor allem stellt das Frühstück die Weichen für einen erfolgreichen Tourentag, denn wenn man mit Energie in den Tag startet ist man leistungsfähig und kann die höchsten Gipfel erklimmen oder auch zig Kilometer laufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Holger - Hike 1.KDT

 

 

 

 

                    Ein traumhaftes Wochenende beim Karwendel Dogtrekking

                    liegt hinter uns. 
                    Eine extrem selektive und fordernde Strecke am Hike hatte                             Maria sich da ausgedacht

mehr lesen 0 Kommentare

Rennsteig Teil 2

Mountaindogs meets hundwegsam 

 

Während es draußen jetzt ordentlich schüttete, konnten wir uns drin erst mal austauschen. Die beiden Radfahrer waren in Neuhaus losgefahren, ihnen war gleich zu Anfang eine Kette gerissen und sie hatten Glück: ein Handwerker nahm sie wieder mit zurück nach Neuhaus und brachte sie zu einer Fahrradwerkstatt. So konnten sie ihre Tour später erneut starten.

Die Wanderin war auf dem Lutherweg unterwegs, sie wohnte in Thüringen und lief quasi nach Hause. Sie schien öfter unterwegs zu sein, zumindest konnte sie uns einige schöne Ecken empfehlen wie z.B. den Jakobsweg in Portugal.

                                                                                                Nach einer längeren Mittagspause .....  


Rennsteig Teil 1

Einfach mal ein Wochenende Auszeit nehmen, raus aus dem Alltag und wandern gehen. Das war bei uns beiden mal wieder nötig, bei Anja vielleicht noch mehr als bei mir.

Beim KDT hatte Maria erzählt, dass sie in 2 Wochen den Rennsteig (170km und 2950hm) gehen wollte. Denn kannte Anja bis dato ja auch nur Abschnittsweise und einfach mal wieder ein verlängertes Wochenende unterwegs sein, war auch für sie zu verlockend. Also hieß jetzt vorher fleißig arbeiten und das besagte Wochenende frei schaufeln.

 

Am Donnerstag Abend war Anreise, nach der Arbeit ins Auto gehüpft und nach Blankenstein gefahren. Dort haben wir uns kurz vor 21:00 Uhr getroffen und trotz sehr unterschiedlicher Anfahrtszeit waren wir fast

gleichzeitig da. Jetzt nur schnell alles in Anja‘s Auto

verstauen und dann weiter zum Startpunkt nach Hörschel fahren.

 

mehr lesen 3 Kommentare

wohin soll es heute gehen?

Es ist Samstag Nachmittag und ich war am Vormittag arbeiten, meiner Tante beim umziehen helfen.

Jetzt musste ich mich einfach noch entspannt bewegen und die Hunde sowieso....

Also schnell die Hunde startklar gemacht, noch schnell eine Flasche Wasser eingepackt und es konnte losgehen.

 

 

Ähm wohin gehen wir eigentlich?
Eine mehr als berechtigte Frage, also erst mal auf bekannten Wegen durch einen wunderschönen Wald zum nächsten Dorf, währenddessen das Handy gezückt und in meiner Karten App (Kompass Wanderkarte) mal die Wege

angeschaut die von dort weitergehen....

mehr lesen 0 Kommentare

Krušnohorský Dogtrekking

 

Tschechien ist ja so was wie das Geburtsland des Dogtrekkings, da war es nur naheliegend, dass ich früher oder später auch mal an einem DT in Tschechien teilnehme.

 

Und was soll ich sagen, es hat sich mehr als gelohnt. Total entspannte Atmosphäre, nette Leute und es hat einfach alles gepasst....

 

Na, neugierig wir unterwegs so erlebt haben?

Dann lest doch einfach den ganzen Bericht....


mehr lesen 0 Kommentare

Canicrossgürtel im Vergleich

 

 

 

Gürtel ist gleich Gürtel, oder?

 

 

ne definitiv nicht, selbst CC-Gürtel die optisch sehr gleich aufgebaut sind unterscheiden sich immer noch in wesentlichen Aspekten. Und genau so einen Fall betrachte ich jetzt mal etwas genauer.

 


mehr lesen 1 Kommentare

Fala's erster Doghike

 

ok kein offizieller Doghike, dazu ist sie ja noch zu jung, aber von der Distanz und dem Anspruch definitiv ein Doghike, wenn nicht sogar mehr....

 

aber jetzt erst mal alles der Reihe nach. Ich hatte beschlossen, dass ich jetzt endlich mal wieder eine längere Tour in den Bergen unternehmen muss und außerdem sollte ich ein bisl für das Krušnohorský Dogtrekking trainieren und drittens wird es langsam Zeit Fala an Long Distanz Wanderungen heranzuführen.

 

 


mehr lesen 2 Kommentare

Zugtraining - Abbiegen

 

 

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich den meinen Hunden das Abbiegen beibringe.
Deswegen gibt es hier mal meine Variante....


mehr lesen 0 Kommentare

Softschäkel - unbekannt und dabei doch so nützlich

Ein Schäkel – ok – aber was zur Hölle ist ein Softschäkel und was interessiert mich das als Zughundesportler?

 

Generell ist ein Schäkel zum Verbinden zweier Ösen / Schlaufen gedacht, den man jederzeit öffnen und wieder verschließen kann. Und dabei soll er auch noch möglichst viel aushalten. Aber Sonderlich belastbar klingt Softschäkel jetzt nicht gerade, oder täuscht das etwas...?

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

2. Elbsandsteindogtrekking 2017

Stairs into the Rocks

und wieder ging es zusammen los. Das Team Mountaindogs (Maria und Riis) und Martina mit Happy hatte ihr Durchhaltevermögen schon beim Harz DT bewiesen,
jetzt solte es beim Elbi auch wieder klappen....

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Biwaktour auf die Benewand

Die Zweite Bergtour für Fala stand an...und da ging es gleich mal hoch auf die Benediktenwand inklusive erster Schikanen für einen Bergneuling. Aber das ist uns noch nicht genug, wir wollten gleich auch noch biwakieren und das im Winter. Also sind wir los, oben lag knapp ein Meter Schnee und Temperaturen hatten wir nachts unter Null Grad...

 


mehr lesen 3 Kommentare

Zucchini-Pesto-Nudeln (Eintopfgericht)

Für 2 Personen

etwa 500kcal pro Person

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Das Leben...ist halt das Leben und nicht in Stein gemeißelt

 

Wenn dein Leben einfach mal mit Vollgas gegen ne Mauer donnert, du aufstehst und in eine völlig andere Richtung weitermarschierst...

 

Und dir danach nichts weh tut, sondern es dir gut geht. Dann sollte es einfach so sein...

mehr lesen 1 Kommentare

Aller Angang ist schwer

Im Haus und im Garten klappt so weit alles ganz gut. Jetzt geht es aber daran, dass auch draußen alles rund läuft.

Und nicht zu vergessen, die Ausbildung zum Zughund. Aber da ist die kleine eh ein Streber und wir haben viel Spaß beim Training

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kokos-Mango Muffin oder Kastenkuchen

Dies ist derzeit mein Lieblingsrezept, wenn ich einen leckeren und saftigen Kuchen machen möchte, der aber immer noch gut zum mitnehmen im Rucksack geeignet ist.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Ein Wochenende der Superlative

Endlich gab es mal wieder ein Wochenende, dass ganz mir und meinen Hunden gehört. Keine Termine, Verpflichtungen oder sonstiges das einem das Wochenende kaputt machen kann.

Und weil der Wettergott mir wohlgesindt war, lies er es bei uns am Freitag regnen, damit es in den Bergen schneit. Natürlich hätte es bei uns auch noch schneien können, aber wir sind ja bescheiden.

 


mehr lesen 1 Kommentare

Die ersten Lektionen

 - ruhiges warten, während mit den anderen Hunden trainiert wird.
  hierfür habe ich Fala einfach an einer Heizung, oder wenn wir draußen waren an einem Pfosten angebunden und sie ignoriert. 
  Nach einiger Zeit hat sie sich dann hingelegt.
  Wichtig!! 
  erst losmachen, wenn euer Hund mal kurz Ruhe gibt, sonst lernt er, dass er mit nörgeln zum Erfolg kommt.

 

- Autofahren ist super
  hierfür habe ich extra eine Lektion "Steig in deine Box ein" eingelegt

mehr lesen 0 Kommentare

Boxentraining

Autofahren ist doch was tolles

mehr lesen 1 Kommentare

Snowcanicross in Inzell

Mit dem Schlitten kann ja jeder...

mehr lesen 1 Kommentare

LaSportiva Crossover 2.0 GTX Women

Der beste Freund für schlechtes Wetter ist immer noch ein Schuh der die Füße trocken und warm hält.

und wer gerne und viel läuft, den halten weder Regen noch kalte Temperaturen oder Schnee vom laufen ab, doch kann man den Witterungsbedingungen nur mit geeigneter Ausrüstung, insbesondere einem geeignetem Schuhwerk, trotzen, da sonst das Laufvergnügen schnell mal in einer Schlitterpartie endet.

 

Ich habe mich nach langem suchen für den LaSportiva Crossover 2.0 GTX women entschieden, bei dem ich schon von der Sommerversion (La Sportiva Mutant women) absolut begeistert bin.

 

Wie sich der Schuh so in der Praxis bewährt hat und ob er seinen doch recht happigen Preis gerecht wird, lest ihr hier...


mehr lesen 1 Kommentare

Schneeschuh gehen

Auf großem Fuß durchs Winterwonderland

mehr lesen 0 Kommentare

Silvesterwanderung - Das etwas andere Silvester

Jedes Jahr ist es wieder das selbe, erst wird gefuttert was das zeug hält und dann geht es mit Sektglas in der Hand nach draußen zum Böller abschießen....

Und viel Tierbesitzer haben dann mit der Angst ihrer Tiere zu kämpfen, die zitternd in einer Ecke sitzen und teilweise tagelang zu nichts mehr zu gebrauchen sind.

Zum Glück kommen meine damit relativ gut klar, aber trotzdem wollte ich weg von dem ganzen geknalle.

 

Und was würde sich da besser anbieten als die Flucht in die Berge, mit der Krönung eines Neujahrsgipfels...

 

also haben wir uns auf den Weg gemacht...

 


mehr lesen 1 Kommentare

Balance Board  -  DIY

It's surfing time

mehr lesen 0 Kommentare

Hochkönig z'rück   -  2016

Das Letzte Dogtrekking, also nicht das letzte über haupt, sondern das letzte des Dogtrekking Vertical Cup

 

Dank der Semesterferien, und der Tatsache, dass unser Wohnwagen seit nem gutem Jahr hier Urlaub macht, und wir ihn ab und an besuchen, war das ganze fast schon ein Heimspiel...
Für mich stellte das HochkönigDT auch gleichzeitig die verabschiedung von dieser schönen Gegend da, da unser Wohnwagen an diesem Wochenende in eine neue Gegend umgezogen ist, wir wollen ja schließlich wieder eine neue Gegend erkunden.

 

Allerdings wird es kein Abschied für immer sein, nur ein Abschied auf Zeit, denn spätestens beim HochkönigDT 2017 sind wir ja wieder dabei.

 

So jetzt aber zum eigentlichen Bericht....

 


mehr lesen 0 Kommentare

Vegane Schokolade

ich liebe Schokolade!!!

Aber ich habe so diverse Probleme mit den normalen Schokoladen, die es so im Handel gibt.

 

Den erstens sind Vegane Schokis verdammt teuer und zweitens und das ist das eigentliche Problem, vertrage ich keinen Zucker....also was nun?

 

Richtig, ihr habt es schon geahnt...selber machen ist angesagt

und hier das Rezept! 
(es war unser erster Versuch, wenn wir das Rezept noch verbessern, dann aktualisieren wir es natürlich auch hier)

 


mehr lesen 0 Kommentare

Booties

neue Reifen für die Hundepfoten gefällig?

mehr lesen 0 Kommentare

Faltbarer Hundenapf

Der Hundenapf für Unterwegs

mehr lesen 0 Kommentare

Harz DT 2016 - Auf der Suche nach den Hexen

In einer Minute geistlicher Verwirrtheit haben Riis und ich uns für das Harz-Dogtrekking angemeldet, dass von hundwegsam organisiert worden ist. Folgend kamen 114km und 2600hm in zwei Tagen und die Nacht dazwischen im Biwak auf uns zu. Das ganze Anfang November, mit zu erwartenden recht frischen Temperaturen. Auch ein Blick in den Wetterbericht machte uns nicht gerade Hoffnung auf ein paar letzte warme Herbsttage, die Zeiger standen eher auf Wintereinbruch.


mehr lesen 2 Kommentare

Kokos Zebrastreifen

mehr lesen 0 Kommentare

Warm Up fürs Hochkönig

So wärmt man sich für ein Dogtrekking auf...

mehr lesen 0 Kommentare

Balance Training (indoor)

Wie werden meine Hunde Trittsicherer?     (indoor)

mehr lesen 1 Kommentare

Beinkiller Scootertour

Wie aus 85hm 850hm werden

 

Heute wollte wir es wissen, einfach mal mit dem Scooter eine sehr sehr sehr lange Strecke fahren. Einfach mal testen wie das so ist.

 

Und eines weiß ich jetzt definitiv, es ist verdammt anstrengend und Muskeln braucht man da auch ganz andere als beim Radeln oder Wandern.

Also zumindest teilweise, weil eigentlich sind meine Beine ja fit, aber bei den zahlreichen Steigungen war davon nichts zu merken. 

 

 

Wie wir das aber doch überlebt haben lest ihr hier....

 


mehr lesen 0 Kommentare

Studentenfutter Deluxe

Studentenfutter ist schon seit geraumer Zeit ein beliebter Snack auf Touren und ist auch noch immer Top aktuell.

 

Auch ich bin ein großer Fan des Studentenfutters, das ja eigentlich nur eine simple Nussmischung darstellt.

Doch es gibt ja eigentlich immer irgendetwas in den fertigen Mischungen das einem nicht so gut schmeckt und das am Ende übrig bleibt.

 

Die Lösung
einfach sich selber ein Studentenfutter mischen.

Hier stelle ich euch einmal meine persönliche Mischung vor mit allen erdenklichen Zutaten.

 


mehr lesen 2 Kommentare

Fruchtiger Watzmann

Nur noch ein Stück bis zum Gipfel oder der Alm und damit eurer Brotzeit entfernt, aber eure Energiespeicher sind leer...

Dafür gibt es Snacks die man schnell und einfach und zur Not auch im gehen verspeisen kann

Wie zum Beispiel der Fruchtige Watzmann
(vegan)

 


mehr lesen 2 Kommentare

Sonnenuntergangstour auf den Schildenstein mit dem Trio

Der Schildenstein hinterm Tegernsee ist an sich ja kein unbekannter Gipfel und auch der Aufstiegsweg ist allseits bekannt.

Aber ....

Der Abstieg über das Platteneck, der hatte es in sich und ganz ohne ein paar Zusatzmeter gings dann doch nicht.

ob und wie wir doch wieder am Auto angekommen sind lest ihr hier...

 


mehr lesen 2 Kommentare

Fragen über Fragen

Egal was euch auf der Seele brennt fragt einfach drauf los

mehr lesen 0 Kommentare