Der Berg ruft

folgt uns auf unseren Touren


Wir als Mountain Dogs, dass sind drei Bergziegen von Hunden, zwei davon hatten einen schweren Start ins Leben, nur die dritte und jüngste hatte keine Startschwierigkeiten. Und dann gibt es da noch das dazugehörige Frauchen. ;Mehr dazu, bei Wer ist MountainDogs.


Auf unserem Blog berichten wir von unseren Abenteuern und Wanderungen und testen dabei gleich noch diverses Equiptment.
Und damit nicht genug, denn wenn wir etwas benötigen dann machen wir uns das auch oft selber, denn mir geht es total oft so, dass ich etwas benötige, aber nichts geeignetes im Handel finde...
und dafür gibt es hier auch ganz tolle Anleitungen in der Kategorie Do It Yourself

 

Und eines darf auf keiner Tour fehlen und das ist eine gscheide Brotzeit, dafür gibt es hier bei uns die besten Rezepte für unterwegs, egal ob Tages- oder Mehrtagestour. Und für die Zeit bis zur großen Brotzeit oder danach gibt es natürlich auch noch Rezepte für die passenden Snacks für Mensch wie auch für Hund

 

Wie wünschen euch viel Spaß bei Wandern, Nähen und Kochen und natürlich beim stöbern auf unserer Seite

 

 


und für alle die nicht genug haben können

folgt uns auf Facebook und Youtube

Unser Sponsor ist 

Simply-Outside

 

 

 

 

dort könnt ihr alles kaufen, was ihr für Oudooraktivitäten mit eurem Vierbeiner benötigt


 

 

 

und hier immer ganz aktuell

die neuesten Beiträge auf meiner Seite...
schaut doch einfach regelmäßig vorbei, es gibt immer wieder neues zu entdecken

Auf den Spuren der Drachen

 

 

 

Das Wochenende steht vor der Tür und die Berge rufen....es sollte mal wieder zusammen mit Simone und Amigo losgehen. Am Abend schnell eine Tour rausgesucht und den Wetterbericht gecheckt – ab Mittag Gewitter...shit...und jetzt?

mehr lesen 0 Kommentare

Herzhafte-Power-Blondies

 

 

 

meine Menge ist für ein ganzes Backblech.

Ich backe lieber einmal mehr und friere den Rest schön Portioniert ein.

Damit ich, selbst wenn es mal ganz spontan auf Tour geht, nur zwei Stücke aus dem Gefrierschrank holen muss.

Und dann kanns auch schon losgehen.

 

Auftauen tut das locker bis es Mittag ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Karwendel DT - Black Edition (Martina & Happy)

 

 

 

 

                            "Karwendeldogtrekking - oder der Fluch der Ausrüstung"

mehr lesen 0 Kommentare

Zugspitz Dogtrekking 2017

Das Team
Das Team

Schon vor dem Start, beim Check des Wetterberichtes offenbarte sich, dass wir die Wahl hatten zwischen Scheiß Wetter und Hundswetter. Aber selbst solche Aussichten halten einen wahrhaftigen, von Normalos als wahnsinnig Betittelten, Dogtrekker nicht davon ab loszuziehen.

 

Martina und Happy alias schneller Hase und Teufelchen checkten vor Ort schon mal die Lage, als die Mountaindogs ganz entsoannt nach ihrer langen Anreise von Sage und schreibe 50 Minuten inklusive Stau in Garmisch am Nachmittag am Campingplatz eintrudelten. Ein Heimspiel sozusagen.

mehr lesen 3 Kommentare

Altmühltal Panoramaweg

Lange vorher geplant, war es jetzt endlich soweit, es ging los ins Altmühltal.

Der VW-Bus war voll bis oben hin, denn 4 Personen, 4 Hunde, ein Boot und Gepäck brauchen doch ordentlich Platz.

Wir hatten uns ein sehr schlaues System ausgedacht um eine Streckenwanderung mit nur einem Auto zu bewältigen.

Simone und ich wurden mit den Hunden in Kehlheim rausgeschmissen und hatten jetzt 5 Tage Zeit um bis nach Gunzenhausen zu wandern, also ging es für uns Flussaufwärts.

Meine Eltern fuhren mit dem Auto nach Gunzenhausen und stachen dort am nächsten Tag in See, ähhh in den Fluss. Mit Filou als Beschützer und Galionsfigur folgten sie mit ihrem Gummikanadier immer dem Fluss. Doch da die Altmühl es sehr gemütlich meint, hatten sie ordentlich zu paddeln.

Wenn wir dann in Gunzenhausen angekommen sind, dazwischen liegen allerdings 198km und 4900hm holen wir sie mit dem Auto irgendwo wieder ab.

 

Soweit zumindest der Plan....

mehr lesen 1 Kommentare

Frühstück - der perfekte Start in den Tag

ganz exquisit mit Sojajoghurt und frischen Blaubeeren (da sind wir am Abend noch an einem Supermarkt vorbei gelaufen)
ganz exquisit mit Sojajoghurt und frischen Blaubeeren (da sind wir am Abend noch an einem Supermarkt vorbei gelaufen)

Macht nicht erst ein gutes Essen eine schöne Tour zu einer perfekten Tour?

 

Denn was gibt es den schöneres als nach einer Nacht unter freiem Himmel, den Kocher aus dem Rucksack zu ziehen und sich gemütlich das Frühstück zuzubereiten?

Dann sitzt man Frühmorgens alleine oder nur mit Freunden auf einem Gipfel und genießt das Panorama während man genüsslich das Müsli isst.

 

 

Vor allem stellt das Frühstück die Weichen für einen erfolgreichen Tourentag, denn wenn man mit Energie in den Tag startet ist man leistungsfähig und kann die höchsten Gipfel erklimmen oder auch zig Kilometer laufen.

mehr lesen 0 Kommentare