Der Berg ruft

folgt uns auf unseren Touren

 

Wandern mit Hund und alles was dazu gehört.

 

Mountain Dogs, dass sind drei Bergziegen von Hunden, zwei davon hatten einen schweren Start ins Leben, nur die dritte und jüngste hatte keine Startschwierigkeiten. Und dann gibt es da noch das dazugehörige Frauchen. Mehr dazu, bei Wer ist MountainDogs.


 


Auf unserem Blog berichten wir von unseren Abenteuern und Wanderungen und testen dabei gleich noch diverses Equiptment.
Und damit nicht genug, denn wenn wir etwas benötigen dann machen wir uns das auch oft selber, denn mir geht es total oft so, dass ich etwas benötige, aber nichts geeignetes im Handel finde...
und dafür gibt es hier auch ganz tolle Anleitungen in der Kategorie Do It Yourself

 

Und eines darf auf keiner Tour fehlen und das ist eine gscheide Brotzeit, dafür gibt es hier bei uns die besten Rezepte für unterwegs, egal ob Tages- oder Mehrtagestour. Und für die Zeit bis zur großen Brotzeit oder danach gibt es natürlich auch noch Rezepte für die passenden Snacks für Mensch wie auch für Hund

 

Wie wünschen euch viel Spaß bei Wandern, Nähen und Kochen und natürlich beim stöbern auf unserer Seite

 

 


und für alle die nicht genug haben können

folgt uns auf Facebook und Youtube

Unser Sponsor ist 

Simply-Outside

 

 

 

 

dort könnt ihr alles kaufen, was ihr für Oudooraktivitäten mit eurem Vierbeiner benötigt


 

 

 

und hier immer ganz aktuell

die neuesten Beiträge auf meiner Seite...
schaut doch einfach regelmäßig vorbei, es gibt immer wieder neues zu entdecken

Acai-Powerbällchen

Kleine Powerbällchen
Kleine Powerbällchen

Perfekt für Unterwegs, egal wie man unterwegs ist, ob mit leichtem minimalistischen Gepäck oder bepackt wie nen Esel die Powerbällchen passen immer noch irgendwo in eine Lücke im Rucksack.


Aber das beste an den Bällchen ist eigentlich, dass sie egal ob bei -15°C oder bei +40°C immer gut zum essen sind. Denn sie werden weder Steinhart noch total matschig.

Ich habe den Test gemacht. Direkt aus dem Gefrierschrank kann man sie ohne Probleme essen.

mehr lesen

Dogtrekking Training im Alltag

 

Langsam schmilzt der Schnee, die ersten Knospen sprießen und am Wegesrand entdeckt man schon die ersten Frühblüher.
Es ist Frühling und höchste Zeit wieder intensiv mit dem Training für die anstehende Dogtrekking Saison zu beginnen. Vor allem da man nach der Winterzeit bei den jetzt wieder wärmeren Temperaturen unfassbar motiviert ist und sich regelrecht mit seinem Hund zusammen in die Natur stürzen möchte – wären da nicht Verpflichtungen, wie Arbeit, Haushalt, Kinder etc. die auch noch erledigt werden möchten, dann wäre man eigentlich nur noch draußen….
Leider benötigen diese Verpflichtungen aber ziemlich viel Zeit, sodass nicht mehr so viel für das Training bleibt und DT ist nun mal ein sehr zeit intensives Hobby, da lange Trainingsmärsche erforderlich sind.

 

Jetzt stellt sich natürlich für viele die Frage wie zur Hölle man ein ernsthaftes Training in den normalen Alltag integrieren soll. Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist. Die schlechte, dass des Öfteren der innere Schweinehund überwunden werden muss.

mehr lesen 1 Kommentare

Heimgarten-Raueck mit Schneeschuhen

Diese magische weiße Pracht....Jahr für Jahr soll sie kommen....doch einen Terminplan kennt sie nicht.

Manchmal dauert es länger manchmal kommt der Schnee überraschend schon im November und verschwindet dann fast wieder ganz.

 

man muss die Schneetage nehmen wie sie kommen, und das heiß für uns um 5 Uhr abfahrt und um 6 Uhr losgehen, da wir mittags wieder daheim sein mussten.

Aber für so eine Tour, nimmt man die Strapazen gerne in Kauf.

mehr lesen 0 Kommentare

Vivobarefoot Primus Trek

 

Der Schuh für alle die am liebsten ohne Schuhe laufen. Aber im Winter ist es einfach etwas kälter, da kommen auch die Hart gesottenen an Ihre Grenzen (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel).

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Hochkönig DT z'rück 2017

Bärenattacke in den Alpen

 

Maria Alm/Österreich 

 

Berichten zufolge kam es am vergangenen Wochenende zu einem tragischen Vorfall. Drei junge Dogtrekkerinnen und ihre sechs Hunde wurden kurz vor der Steinbockalm von einem ganzen Rudel Schwarzbeeren angegriffen!

Sie befanden sich gerade auf den letzten Metern der Wettkampfstrecke, als eine wahre Übermacht die Neun attackierte. Sie schlugen sich tapfer und auch die Hunde taten ihr Möglichstes, um der Übermacht entgegenzutreten. Erst nach einer guten halben Stunde konnten sie sich befreien. Bis auf diverse blaue Flecken, kamen sie mit einem Schrecken davon. Was es für psychische Auswirkungen auf die Neun haben wird ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar...

 

 

Mountaindogs meets hundwegsam .... Text von Caro ... das Video von mir ...


0 Kommentare

DIY Bootie

Jeder Dogtrekker kennt das....die Booties sind schneller kaputt als das man sie nachkaufen kann.

Wenn sie mal ein oder sogar zwei Alpine Dogtrekkings überleben ist man Glücklich, denn da ein Bootie schon so 3€ aufwärts kostet geht das dann schon ins Geld, vor allem bei mehreren Hunden.....

 

Da wäre es doch schön wenn man einfach seine eigenen Booties machen kann. Vor allem da man so auch die optimale Größe für den eigenen Hund nähen kann... egal ob dicke, kurze, lange oder breite Pfote....

mehr lesen 1 Kommentare